"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt" Mahatma Gandhi
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt" Mahatma Gandhi

AG Tierschutz Karlsruhe und Umgebung im Tierrettungsdienst Freiburg Hilfswerk Tier und Natur e.V.

Friedhofstr.7

76889 Schweighofen

Leslie
Die Schnauzermischlings-Hündin Leslie wurde am 13.10.2014 in der Höhe der Pro Seniore Residenz in Bad Bergzabern von Frau Wertheim aufgegriffen, die mit einer kranken Katze gerade auf dem Weg zum Tierarzt war. Die verwahrloste, verflohte, ältere Hündin wurde tierärztlich gleich mitversorgt und konnte dann in das bestehende Rudel integriert werden. Selbstverständlich wurde Leslie auch der Polizei als Fundhund gemeldet. Leslie trägt ein buntes Halsband, ist jedoch nicht tätowiert oder gechipt.

____________________________________________________________________________________________

Rona

Für die über 10 Jahre alte Dackelmischlingshündin Rona muss der Gnadenhof ein Paradies sein: endlich genügend Futter, endlich ein weiches Lager, endlich Zuwendung und Geborgenheit. Dies alles kannte Rona nicht. Nach einem auszehrenden Leben auf der Straße mit Hunger und Dauerträchtigkeit kam die völlig erschöpfte, dürre und ausgemergelte Hündin auf den Gnadenhof. Hier wurde sie liebevoll aufgepäppelt und umsorgt. Und heute genießt Rona ihr Leben in volllen Zügen.

_________________________________________________________________________________________________

Steinchen, Paipillon, 12 Jahre

Steinchen kam 2013 auf den Gnadenhof, weil sein Herrchen gestorben ist. Er hatte eine lange Trauerzeit und hat sich inzwischen auf dem Gnadenhof super eingelebt. Seine längst überfällige Darmoperation hat er gut hinter sich gebracht und darf jetzt auf dem Gnadenhof bei uns bleiben.

Daisy, Yorki-mix, 14 Jahre

Die damals 2012 ungefähr zwölf Jahre alte kleine Hündin hatte nur auf der Straße gelebt. Da sie nicht kastriert war, war sie immer trächtig, doch ihre Welpen wurden sofort weggenommen und getötet. Sie kannte keine Leine, kein Halsband, keine liebevollen Menschen. Wollte man sie streicheln, so hat sie gebissen. Verständlich bei ihrem Schicksal.

Bei Frau Wertheim auf dem Gnadenhof kann sie jetzt erstmals in ihrem Leben entspannen, kann sich auf einen Menschen verlassen. Binnen kurzer Zeit lernte sie zu vertrauen und kann bei Frau Wertheim bleiben.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© AG Tierschutz Karlsruhe und Umgebung seit mehr als 30 Jahre aktiv ~~~ Aktualisiert zuletzt im März 2017